dorferneuerung trausnitz

01 Trausnitz im Tal 02 Friedrichstrae 03 Sttzmauer 04 Friedrichstrae 05 Engstelle 06 Feldschll 07 Hofmarkt 08 Sachsenturm

 

In den letzten Jahrzehnten haben sich in Trausnitz drängende funktionale und auch gestalterische Defizite entwickelt. Durch die Aufnahme in das Dorferneuerungs- Programm erwartet man sich seitens der Menschen, der Gemeinde und des ALE Oberpfalz eine positive Entwicklung für Trausnitz, nicht nur durch die Beseitigung der vordergründigsten baulichen Mängel an Straßen und Plätzen, sondern auch im Bewusstsein hin zu mehr Lebensqualität, um auch jungen Menschen die Chance zu Bleiben zu geben. Der erarbeitete DE- Plan stellt ein Entwicklungskonzept für Trausnitz dar. 

Bereits bei dem Grundseminar im November 2011 in Bad Alexandersbad, als auch im Verlauf der ziemlich genau einjährigen Vorbereitungsphase wurde versucht, die Gesamtsituation von Trausnitz zu beleuchten, auch wenn sich immer wieder die Friedrichstraße als das größte und vor allem für die Anlieger teuerste bauliche Projekt in den Vordergrund schob.  

Als Projekte wurden entwickelt:

  1. Friedrichstraße      von der Eselsbrücke bis zur Ortsmitte
  2. Burggasse mit      Vorbereich Feldschlößl
  3. Gehweg Lohstraße      - Goldsteig
  4. Hofmarkt- als      Platz mit Aufenthaltsqualität
  5. Parkplatz      gegenüber der Pfarrkirche
  6. Situation      Engstelle bei dem Anwesen Schlagenhaufer 

Von Anfang an war den Aktiven im Arbeitskreis bewusst, dass eine Dorferneuerung nicht nur gelingt, wenn alle baulichen Mängel beseitigt werden. Es wird ein sozialer Treffpunkt gewünscht, wenn möglich sogar in Verbindung mit einem Dorfladen, um der zunehmenden Vereinzelung der Menschen, vor allem die der alten Menschen entgegen zu wirken. Im ehemaligen Wirtshaus Muckl wäre dies denkbar. Ein durchgehender Radweg nach Pfreimd wäre durch den Lückenschluss ab Stein wünschenswert.

Neben öffentlichen Maßnahmen sind auch private Maßnahmen förderfähig.